Informationen für Interessent*innen

Ihr Weg zu uns: über Ihre Ansprechpartner im Jobcenter

Sie haben mal eine Ausbildung begonnen, aber abgebrochen?

Sie haben eine Ausbildung gemacht und die Abschlussprüfung nicht bestanden?

Sie haben nach der Schule direkt gejobbt, und die Ausbildung immer wieder verschoben?

Nutzen Sie Ihre Chance im Kölner Bildungsmodell!

Ein Berufsabschluss hat mehrere Vorteile, z.B. gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsvertrag und ein besseres Gehalt. Und Fachkräfte werden in der Region immer gesucht. Wenn Sie Joberfahrungen in Betrieben gesammelt haben, können Sie bereits darauf  aufbauen und Schritt für Schritt zum Berufsabschluss gehen. Im Kölner Bildungsmodell wird zuerst festgestellt, welche Fähigkeiten Sie mitbringen und für welchen Beruf Sie geeignet sind. Hierbei werden Sie von einem Coach persönlich beraten. Folgende Berufe sind im Kölner Bildungsmodell vertreten:

Berufe im Kölner Bildungsmodell

Diese Berufe werden anhand von Ausbildungsbausteinen Schritt für Schritt erlernt, bis Sie fit sind für die Abschlussprüfung.

Das sollte Sie ermutigen: Durch das Kölner Bildungsmodell haben mittlerweile über 100 Teilnehmer ihre Berufsabschlussprüfung bestanden. (95% aller Prüflinge!)

Kosten entstehen Ihnen keine, da das Jobcenter oder die Arbeitsagentur die Teilnahme finanzieren.

Was können Sie tun, wann kann es losgehen?

• Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner im Jobcenter und besprechen Sie dort, dass Sie sich für das Kölner Bildungsmodell interessieren.

• Einstiegstermine: 11.02.19, 11.03.19, 01.04.19, 06.05.19, 24.06.19, 05.08.19, 09.09.19, 07.10.19, 04.11.19

Voraussetzungen

Sie wollen einen anerkannten Berufsabschluss erwerben?

Sie sind im Alter zwischen 25 und 35 Jahren? (Ausnahmen können erfragt werden)

Sie haben bisher keine abgeschlossene oder eine veraltete Berufsausbildung?

Sie haben mindestens einen Hauptschulabschluss? (Ausnahmen können erfragt werden)

Ihre Vorteile im Kölner Bildungsmodell

• Geringe Wartezeiten durch 10 Einstiegstermine jährlich

• Genug Zeit für Entscheidungen: in einem Profiling können Sie in Ruhe ausprobieren, wo Ihre Fähigkeiten liegen und überlegen, wie Ihr persönlicher „Fahrplan“ aussehen könnte – natürlich mit Beratung.

• Überschaubare Schritte durch die Ausbildungsbausteine; Zertifikate von IHK / HWK für jeden Baustein

• Unterweisung durch erfahrene Ausbilder

• Betriebskontakte und Anwendung des Gelernten in der Firma durch Praktika

• Persönliche Planung auch während der Bausteine, z.B. wenn eine Unterbrechungen nötig ist oder zeitliche Planung der Praktika

• Gute Vorbereitung auf die Berufsabschlussprüfung.

• Coaching während der gesamten Dauer. Sie werden in persönlichen Fragen begleitet wie:

  • Bei der Lernplanung, Förderung in der Theorie und bei Prüfungsängsten
  • Bei persönlichen Problemen (Behördenangelegenheiten, Wohnsituation, Geld, gesundheitliche Probleme…)
  • beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Suche nach einer geeigneten Praktikums- oder Arbeitsstelle

Wie funktioniert das?
So sind die Qualifizierungsmodule aufgebaut

grafik_ausbildungsbausteine_01

Erfahrungsberichte aus dem Kölner Bildungsmodell

Kontakt

Sprechen Sie bei Interesse gerne das Jobcenter Köln an

E-Mail: jobcenter-koeln.presse@jobcenter-ge.de

Wir freuen uns auf Sie im Kölner Bildungsmodell!